GESCHMACKSACHE Cheeseburger

Hallo Ihr Lieben!

über das lange Wochenende waren wir im Saarland bei Freunden, wo wir uns jedes Jahr am 1. Mai treffen. Ich war für's Essen zuständig. Und da knaller Sonnenschein war (kaum zu glauben, wenn man hier heute bei 8°C und Regen aus dem Fenster guckt) hatte ich für Samstag Burger vom Grill geplant. Cheeseburger um genau zu sein. Und ich kann Euch sagen, sie waren der HAMMER ! Alle Kinder, Männer und Frauen haben sich draufgestürzt! Deswegen hier heute das Rezept für den

CHEESEBURGER

 Zutaten (für 13 Patties):

  • 2kg Rinder-Hackfleisch
  • 4 Zwiebeln
  • 4 EL Zucker
  • 4 EL GESCHMACKSACHE Whisky Balsam Essig
  • 1 kleines Naturjoghurt
  • 10 EL Sojasauce
  • 10 EL Worcestersauce
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • Öl zum Bestreichen

 

Zubereitung:

Zuerst die Zwiebeln fein würfeln. In etwas Butter andünsten. Sobald sie Farbe bekommen den Zucker drüberstreuen. Aber jetzt häufiger umrühren, damit der Zucker nicht anbrennt. Wenn die Zwiebeln schön braun sind, das ganze mit dem GESCHMACKSACHE Whisky Balsam Essig ablöschen. Kurz aufkochen lassen und die Herdplatte ausschalten.

Das Hackfleisch, das Joghurt, die Sojasauce, die Worcestersauce und die Zwiebeln in einer großen Schüssel verkneten (Kleiner Tipp: Mit Einmal-Handschuhen gibt es keine Sauerei!). Mit reichlich Pfeffer würzen. Meine Sojasaucen- und Worcestersaucenangaben sind geschätzt. Falls die Mischung noch nicht herzhaft genug ist, mit beidem noch einmal nachwürzen.

Die Masse in gleichmäßige Patties formen. Wir hatten eine Burgerpresse zur Verfügung. Ich hab mich bis dahin immer gefragt, wer so einen Quatsch kauft und was soll ich jetzt sagen: DAS TEIL IST GROßARTIG ! Völlig unterschätzt. Man bekommt so schöne und gleichmäßige Patties hin, wie man es unmöglich mit der Hand schafft. Ich werde mir auch eine anschaffen. :) Die geformten Patties von beiden Seiten noch mit ein bißchen Öl bestreichen. Fertig!

Wir haben die Patties auf dem Grill gegart. Als sie von beiden Seiten gut durch waren (4-5 Minuten pro Seite), haben wir eine Scheibe Scheiblettenkäse draufgelegt und kurz schmelzen lassen. Dann kam das ganze auf ein Sesam-Burgerbrötchen (die von Lidl sind ziemlich gut). Die Burgerbrötchen-Hälften hatten wir auf der Schnittseite auf dem Grill kurz aufgewärmt. Aber höchstens 1 Minute pro Hälfte. Da muss man vorsichtig sein, weil die ruckzuck schwarz werden.

Auf dem Tisch hatten wir Senf, Mayo und Ketchup. Damit konnte sich jeder seine Burgersauce selbermischen. Mit Tomatenscheiben, Zwiebelringen, Salatblättern und sauren Gurken konnte sich jeder seinen Burger so bestücken, wie er es gerne mochte. Und es war sooooooooooooooo lecker !!! Also sobald die Sonne wieder rauskommt, werden wir direkt wieder Burger machen!

Ich wünsche guten Appetit! Und wenn Ihr Rezeptvorschläge für uns habt - immer gerne her damit.

Alles Liebe,
Eure Johanna von GESCHMACKSACHE

PS: Was soll ich sagen, vor lauter Hunger und Begeisterung hat natürlich wieder keiner ein Foto gemacht …

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Whisky Balsam Essig 5% Säure Whisky Balsam Essig 5% Säure
Inhalt 0.25 Liter (39,60 € * / 1 Liter)
ab 9,90 € *